Auf der Sitzung des Ortsbeirates Südstadt wurde am 05. September die grundhafte Sanierung der Ziolkowskistrasse diskutiert. Nach über einer Stunde Diskussion über mehrere Variablen der Sanierung und reger Beteiligung der Südstädter wurde den Anwesenden durch die Verwaltung eröffnet, dass diese Sanierung im Haushalt 2020/2021 gestrichen wurde. Dr. Stefan Posselt war äußerst ungehalten: “Seit Jahren kämpfen wir in der Südstadt für die Sanierung und haben diese 2018 in der Bürgerschaft erzwungen. Nun wird uns der neue Sachstand spontan ohne sachliche Begründung mal nebenbei eröffnet”.  Nach aktuellem Stand werden die Planungen zur Sanierung noch zu Ende geführt. Unter anderem mit einer klaren Umsetzung der Tempo30-Zone. Thoralf Sens ergänzt: “Die Art und Weise, wie das Projekt kassiert wird, ist inakzeptabel für die Südstadt. Die Bürgerinnen und Bürger verlassen sich auf den Beschluss der Bürgerschaft”. Für beide SPD-Vertreter im Ortsbeirat Südstadt ist klar: Hier wird an der falschen Stelle gespart.