Gastbeitrag von Marko Diekmann.
Nachfolgend als Ergebnisprotokoll:

Zunächst mal gab es Beschwerden über die Absage der Sitzung des Bauausschusses. Angeblich hätten zu viele abgesagt, was sich in der Sitzung aber nicht bestätigte.

Wünsche und Anregungen der Einwohner
Es gab erneut Fragen zum Kringelgrabenpark. Aber da in der Aprilsitzung das Umwelt-und Freiraumkonzept Thema ist, wurde die Anwohnerin auf diesen Termin verwiesen.

Informationen zum Baumbericht
Frau Soldan vom Amt für Stadtgrün gab einen kurzen Einblick in den Baumbericht 2019. Dort sind alle Fällungen und Neupflanzungen auf städtischem Grund verzeichnet. Fazit: In der Südstadt wurden 18 Bäume mehr gepflanzt als gefällt.

Bauantrag “Umnutzung/Umbau des Gemeinschaftshauses der Reha-Klinik zur höheren Berufsschule, Semmelweissstraße 2”
wurde zugestimmt

Errichtung eines Anbaus für die Aufstellung einer Großversuchsmaschine an das vorhandene Gebäude, Aufstellung von zwei doppelstöckigen Lagercontainern sowie Errichtung einer Trafostation in der Albert-Einstein-Straße 30
Da der Bauausschuss keine Zeit hatte sich damit auseinanderzusetzen wurde die Entscheidung über den Antrag vertagt

Budget der Ortsbeiräte
Das Projekt “Kurze Wege, Bunte Höfe” stellte einen Antrag auf bis zu 1000€. Sie wollen im Kringelgrabenpark Hinweisschilder an z.B Esskastanienbäumen oder Haselnusssträuchern aufstellen, um auf die Essbarkeit hinzuweisen. Dem Antrag wurde zugestimmt.

Bericht der Vorsitzenden
Die Ziolkowskistraße soll neugebaut werden ab 2022!
Wie es aus dem Amt heißt wird so geplant das nach der Errichtung der ersten beiden Wohnhäuser Abschnittsweise mit der Erneuerung der Ziolkowskistraße begonnen wird.