Seit Oktober 2019 steht fest: Die Wege des Kringelgrabens werden nach und nach saniert. Im Zuge einer grundsätzlichen Bestandsaufnahme hat die Stadtverwaltung mehrere Parks untersucht und kam zu dem Ergebnis, dass de facto alle Wege im Kringelgraben sanierungsbedürftig sind. Die Gesamtkosten bei uns wurden auf über 1 Mio. Euro geschätzt.

Die erste Baumaßnahme wurde bereits im letzten Herbst erledigt: Der Weg zwischen der Erich-Weinert-Straße und dem Hans-Seehasen-Ring wurde erneuert und auf Bitten den OBR Südstadts auf Seiten der Erich-Weinert durch einen Poller ergänzt.

Eine neue Verwaltungsinformation an den Ortsbeirat zeigt nun, dass der zweite Bauabschnitt zeitnahe starten wird: Ab Mitte Juli beginnen die Baumaßnahmen am parallel zur Ernst-Haeckel-Straße laufenden Weg. Wie schon im ersten Bauabschnitt, wird die Oberfläche komplett neu. Der Weg wird neu ausgerichtet, durch Rasenkantensteine eingefasst und mit einer neuen wassergebundenen Deckschicht versehen. Übersetzt: Dies ist unbefestigter Weg bzw. ein Schotterweg.
Der Wehrmutstropfen: Es wird dann nur noch eine Sitzbank und einen Abfallbehälter geben, die aber neu befestigt werden. Auch das dort befindliche Hochbeet wird abgerissen.

Baubeginn für den zweiten Bauabschnitt ist der 13.07. und bis zum 31.10. soll alles fertig sein.

Am 04. Juni wurde die Maßnahme im Ortsbeirat Südstadt vorgestellt. Dort wurde uns noch verkündet, dass die Finanzierung noch nicht 100% sicher ist.


Dir gefällt dieser Beitrag und du schätzt unsere Arbeit? Dann unterstütze uns! Wir arbeiten hart in einem kleinen Team für den Rostocker Süden und freuen uns sehr über Hilfe. Klick hier für weitere Informationen.