Aufregung um den Spielplatz in der Tychsenstraße

Am 22.01.2021 staunten einige Eltern nicht schlecht. Denn der bekannte Rutschenspielplatz hinter dem Edeka in der Tychsenstraße war verschwunden. Wo sonst eine große Burg zum Spielen einlud, grüßte nun nur noch das rote Absperrband. Keine Infos oder Aushänge waren zu finden und die Kinder mussten wieder enttäuscht nach Hause gehen.

Fakt ist: Seit Jahren verkündet der Discounter Bedarf an der Fläche an: Zu Letzt wurde darüber im Ortsbeirat Südstadt im Anfang 2017 gesprochen. Damals mit der Ansage, dass der Spielplatz mittelfristig weichen würde und dem Discounter zur Verfügung gestellt werden solle.

Doch dem ist zum Glück nicht so: Nachfragen im zuständigen Amt haben ergeben, dass der Spielplatz nicht umgewidmet wird. Vielmehr steht er auf einer langen Sanierungsliste der Hansestadt und war nun einfach “dran”: Regelmäßig müssen die Spielgeräte der öffentlichen Spielplätze gewartet oder ausgetauscht werden, um sie in einem ordentlichen Zustand zu halten.

Heißt: Die Spielgeräte werden aktuell ausgetauscht und Mitte Februar hat der Spuk ein Ende. Auf Nachfrage bestätigte das zuständige Amt, dass an dem Standort als Spielplatz langfristig festgehalten werden soll.

Angeblich soll es zu dem Vorgang eine Pressemitteilung gegeben haben, um VOR der Maßnahme zu informieren. Leider war es uns auch nach intensiven Recherchen nicht möglich gewesen, diese Pressemitteilung aufzutreiben.

Aktualisierung vom 25.02.2021: Mittlerweile rollen die Bagger und die ersten Aufbauten können bewundert werden:


Dir gefällt dieser Beitrag und du schätzt unsere Arbeit? Dann unterstütze uns! Wir arbeiten hart in einem kleinen Team für den Rostocker Süden und freuen uns sehr über Hilfe. Klick hier für weitere Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.