Neue Parkplätze in der Ziolkowski-Straße

„Suchst du noch, oder parkst du schon?“ Diese Frage schickte mir meine Frau letztens, als ich gegen 20 Uhr in der Ziolkowski-Straße einen Stellplatz suchte. Das Ergebnis könnt ihr euch denken – Es war nichts mehr zu finden und ein kritischer Blick reichte mal wieder, um das „kreative“ Parken anderer Verkehrsteilnehmer zu offenbaren: Die Autos standen auch auf Gehwegen, zwischen Bäumen und im absoluten Halteverbot. Ein Zustand, der sich nicht durch das gelegentliche Verteilen von Knöllchen lösen lässt.

Nun kündigt die Stadt die Errichtung neuer Parkplätze an: An der Kreuzung Ziolkowski-Straße / Kurt-Tucholsky-Straße werden auf der heutigen Grünfläche 36 neue PKW-Stellflächen und 2 Stellflächen für mobilitätseingeschränkte Personen errichtet. Die Zufahrt auf die neuen Parkplätze erfolgt über die Ziolkowski-Straße, es werden sechs neue Bäume der Sorte “Chinesische Wild-Birne” gepflanzt und die Stadtwerke Rostock planen die Einrichtung von drei Ladesäulen für Elektroautos. Die aktuell bestehende Baumgruppe wurde als besonders schützenswert eingestuft und bleibt somit erhalten. So weit, so gut…

Grafik entnommen aus Geoport Rostock.

Die Sache hat aber einen Haken: Die neuen Parkplätze gelten mittelfristig als Ersatz für den halbwilden Parkplatz bei den Glascontainern zwischen Hochhäusern. Denn dort baut die WIRO bald und errichtet ähnliche Gebäude, wie sie von den anderen Wohnungsgenossenschaften schon zwischen den anderen Lücken der Hochhäuser errichtet werden. Auch werden der Zuwegung aus der Ziolkowski-Str. zum neuen Parkplatz einige der bestehenden Stellplätze zum Opfer fallen.

Es wird also auf ein Nullsummenspiel hinauslaufen. Unser Vorschlag aus dem Ortsbeirat war es daher, dass auf der nun bebauten Fläche statt den Parkplätzen eine Quartiersgarage errichtet wird – Wie es in der KTV übrigens passieren wird. Im Ergebnis wären auf gleicher Fläche bis zu 160 Stellplätze möglich gewesen, was den Parkdruck an der Ziolkowski-Straße erheblich reduziert hätte. Dies lehnte die Stadtverwaltung im letzten Jahr nachdrücklich ab.

Ausgeschrieben wird die Bauleistung noch in diesem Herbst, so dass die Baumaßnahmen im Frühjahr 2022 beginnen werden. Geplante Fertigstellung ist Mitte 2022. Ob dies am Ende wirklich so schnell realisierbar sein wird, zeigt die Zeit.

Die Errichtung des neuen Parkplatzes steht auch im Kontext mit der bald beginnenden Sanierung der Ziolkowski-Straße: Sobald die gegenwärtig im Bau befindlichen Gebäude fertig gestellt sind, plant die Stadt die grundhafte Sanierung besagter Straße – Dafür kämpft der Ortsbeirat Südstadt schon seit Jahrzehnten. Hier werden dann auch die Parkmöglichkeiten direkt an der Straße neu geordnet. Ich suche für euch gegenwärtig das dazugehörige Informationsmaterial zusammen und werde es dann als gesonderten Blog-Beitrag veröffentlichen. Den ganz Ungeduldigen von euch empfehle ich die Lektüre einer Präsentation, die vor zwei Jahren bei uns im Ortsbeirat vorgestellt wurde. Diese findet ihr hier.


Dir gefällt dieser Beitrag und du schätzt unsere Arbeit? Dann unterstütze uns! Wir arbeiten hart in einem kleinen Team für den Rostocker Süden und freuen uns sehr über Hilfe. Klick hier für weitere Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.