Ortsbeirat Südstadt

Baustelle in der Nobelstraße

Es geht nun los: Wie wir auf der Juni-Sitzung des Ortsbeirates Südstadt erfahren haben, ist eine Teilsanierung der Nobelstraße geplant – Zwischen der Tychsenstraße und dem Ortsausgangsschild bei Biestow wird in drei großen Bauabschnitten die Oberfläche der Straße erneuert. Los geht es im September 2023 zwischen der Tychsenstraße und dem Charles-Darwin-Ring, wo auch einige Änderungen in der Verkehrsführung erfolgen werden. So ist geplant, dass die Abbiegespuren in die Erst-Haeckel-Straße und hoch in die Garagen bzw. Kleingärten eine eigene, vollwertige, Abbiegespur mit eigener Ampelschaltung bekommen. Dies wurde notwendig, weil der aktuelle Zustand ein Unfallschwerpunkt im Rostocker Süden ist.

Da aber „nur“ die Oberfläche der Straße erneuert wird (und sie somit gleich breit bleibt), muss die Verkehrsführung angepasst werden. Heißt: Um Platz für die beiden Abbiegespuren zu schaffen, wird der Verkehr stadteinwärts nach der Sanierung komplett einspurig sein – die einzelnen Abschnitte, wo sich die Straße zwischen dem Charles-Darwin-Ring und der Tychsenstraße auf zwei Spuren öffnet, entfallen somit.

Je nach Haushaltslage sollen die anderen Bauabschnitte bis spätestens 2025 abgeschlossen sein. Dabei soll eine neue Ampelanlage stadteinwärts eine bessere grüne Welle bis zum Südring ermöglichen, um so den fließenden Verkehr besser leiten zu können.

Während der Baumaßnahmen wird mit halbseitigen Sperrungen, Bauampeln und Tempo 30 gearbeitet. Eine Vollsperrung ist nicht vorgesehen.

Disclaimer: Dieser Beitrag erscheint mit einigen kleineren Kürzungen auch im nächsten Südstern.


Dir gefällt dieser Beitrag und du schätzt unsere Arbeit? Dann unterstütze uns! Wir arbeiten hart in einem kleinen Team für den Rostocker Süden und freuen uns sehr über Hilfe. Klick hier für weitere Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner